11.) Das Analphabetentum im Bezug auf Gesundheit heute.

(Fortsetzung von Artikel 10. Wie wurde die Missere beendet?)
 

Wie vor 500 Jahren so leben auch heute Millionen Menschen als Analphabeten. Du kannst zwar lesen und schreiben, aber die elementaren Funktionen deines Körpers kennst du nicht. Wir schreiben das Zeitalter der Sternfahrer und des Internets und du eweist nicht was deinen Körper krank macht und was ihn gesund erhält.

Dass die Unwissenheit zu Gesundheitsfragen kein Zufall ist, sondern eine Vorraussetzung für einen Milliardenmarkt an nutzlosen Pharmapräparaten, kommt dir gar nicht in den Sinn. Du hast auch gar keine Chance dazu, denn tagein und tagaus siehst du die bunten Anzeigen und Werbespots der Pharmaindustrie, die dir weismachen wollen, sie seien an deiner Gesundheit interessiert. Nur wenn es gelingt, dich absichtlich dumm zu halten wie die Tiere, dann funktioniert das Geschäft mit der Krankheit.

Es wird einem gesagt, dass die Lebenserwartung in den Industriestaaten 75 Jahre ist und in den Entwicklungsländern nur die Hälfte davon. Dass aber die eigentliche Lebenserwartung durch optimale Versorgung der Zellen deines Körpers mit Vtaminen auf über hundert Jahre ansteigen wird, fällt dir schwer das zu glauben. Das Wissen, dass  Krankheiten, wie zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankung und Krebs, die Folge von Vitaminmangel sind und damit verhinderbar, hat dir niemand vermittelt, im Gegenteil. Die Pharmaindustrie und ihre Handlanger in Medien und Medizin werden nicht müde, die einfachen logischen Ursachen dieser Volkskrankheiten durch lateinissche, griechische und andere Sprachen zu vernebeln.

Beispiele hierfür:

Seit Jahren leidest du an Bluthochdruck, Dein Arzt sagt dazu: „essentielle Hypertonie“. Dass das Wort „essentiell“ ein lateinischer Vernebelungsbegriff für „Ursache unbekannt“ ist, ist dir nicht bekannt. Du denkst, was für ein toller Arzt, der so exakte Diagnosen stellt. Die Medikamente, die dir dein Arzt seit 20 jahren verschreibt, mußten wegen der schweren Nebenwirkungen schon dreimal oder sogar öfters gewechselt werden. Dass diese Medikamente nicht die Ursachen sondern nur die Symptome des Bluthochdrucks behandeln, damit du weiterhin Pharmapräparate schlucken mußt, diese Erkenntnis ist dir verschlossen.

Eine Frau leidet seit fünf Jahren an einer Herzschwäche. Bei den Kontrolluntersuchungen sagte ihr der Arzt, sie habe eine „idiopathische Kardiomyopathie“. Natürlich weiß sie nicht, dass das Wort „idiopathisch“ die griechische Nebelsprache für „Ursache unbekannt“ ist. Ebenso wenig weiß diese Frau, dass die Hauptursache der Herzsschwäche ein Mangel an Vitaminen und Bioenergiestoffen in den Herzmuskelzellen ist. Dass die verordneten Wassertabletten nicht nur das Körperwasser ausschwemmen, sondern auch die restlichen wasserlöslichen Vitamine, niemand hat es dieser Frau gesagt. So verschlimmert die Pharmaindustrie die Krankheitsursache noch und ist dafür verantwortlich, dass die Ärzte dieser Frau nur noch wenige Monate zum Leben geben – es sei denn, es wird ein Spenderherz für eine Herztransplantation gefunden.

Der Ablass versprach den Menschen vor 500 Jahren den Schlüssel zum Himmel. Der Ablass des 20. Jahrhunderts wird nicht mehr auf dem Marktplatz entrichtet, denn der Ablasshandel wurde inzwischen perfektioniert. In Form von Krankenkassenbeiträgen erfolgen die Ablasszahlungen direkt und automatisch von deinem Bankkonto. Inzwischen wird dir ein Drittel deines Bruttolohnes dafür abgezogen. Obendrein mußt du bei Abholung deiner Medikamente noch Unsummen dazuzahlen. Die Pharmapräparate, die aus diesem Krankenkassentopf bezahlt werden, sind jedoch in 98 % der Fälle ohne jeglichen Heilnachweis.

Die bekannten schädlichen Nebenwirkungen derselben Pharmapräparate sind inzwischen zur vierthäufigsten Todesursache überhaupt geworden. Die Pharmaindustrie hat es also fertig gebracht, mitten unter uns eine Epedemie zu erzeugen, die jedes Jahr hunderttausenden Menschen das Leben kostet. Und aus dem Milliardentopf von Krankenkassenbeiträgen wird dieses unverantwortliche Geschäft mit der Krankheit auch noch finanziert.

Die Bilanz des Schreckens:

Heute sterben 4 von 5 Patienten an Krankheiten, die gar keine Krankheiten sind, sondern die direkte Folge von Vitaminmangel und daher verhinderbar. Fast eine halbe Milliarde Menschen weltweit leiden an der Arterienverkalkung und Herz-Kreislauf- Erkrankungen. Über 400 Millionen Menschen leiden an Bluthochdruck, über 200 Millionen Menschen an Diabetes und den gefürchteten Durchblutungsstörungen. Über 100 Millionen Menschen weltweit leiden an Herzschwäche, über 200 Millionen an Osteoporose und über 400 Millionen an Krebs, allesamt Krankheiten, deren Hauptursache – wie wir heute wissen – chronischer Vitaminmangel ist und die fast vollständig vermeidbar sind.

Thesenanschlag für die Befreiung zur Gesundheit.

Doch dann wurde auch dieses Betrugsschema entlarvt. 500 Jahre nach dem Thesenanschlag, der zur Befreiung vom Analphabetentum führte, schlug Anfang dieses Jahrzehnts ein junger Arzt und Wissenschaftler die Thesen der Befreiung zur Gesundheit an. Der Anschlag erfolgte nicht an eine Kirchentür, sondern in Form von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und allgemeinverständlichen Büchern an die Türen der Arztpraxen und Krankenhäuser.

Es war niemand anderer als DR. med. Matthias Rath.

(Der Inhalt dieses Artikels können sie nachlesen in der Broschüre „Befreiung zur Gesundheit“ – Thesenanschlag für eine neue Medizin von Dr. med.  Matthias Rath – MR-Verlag Postbus 859, NL -7600 AW Almelo)
 

Lesen sie bitte den nächsten veröffentlichten Artikel:
„Welche Fragen sollten wir uns durch unseren Kopf gehen lassen?“

Über admin

http://www.gesundheit-machbar.de/wp-admin/edit-comments.php?p=78

Kategorie(n): Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.