MMS, CDS, gegen Parasiten, Bakterien, Viren, Keime, Candida…

MMS = Multieffekt Mineral Solution (MMS) 

wird seit Jahrzehnten zur Trinkwasserentkeimung und zur Desinfektion in der Medizin benützt; es ist wirksam gegen krankmachende Bakterien, Viren, Egel, Parasiten, Trichomonaden, Pilzbefall…

MMS darf nicht als Medikament beworben werden!!!

Allgemein zugelassen ist MMS als Wasserreinigungslösung (oder als ein Desinfektionsmittel, auch bei Lebensmitteln).

 „MMS“ tötet Parasiten, leitet Schwermetalle aus, und stärkt das Immunsystem. Es ist in dieser Hinsicht bei 90% der Krankheiten, und auch bei Krebs interessant. Da dieses „Mittel gegen Parasiten“ nachweislich nicht nur viele Malariakranke, sondern auch Krebsfälle geheilt hat, wirft das ein neues Licht auf die Behauptung von Tamara Lebedewa, dass bei Krebs Parasiten im Spiel sind (Blutzellen und Parasiten als Taxi für Viren innerhalb des Menschen), Polymorphe Pilze…, die nur auf dem Boden einer Dysbalance im Menschen gedeihen.

„Die Mikrobe ist nichts – der Nährboden ist alles!“ 

„Das Terrain entscheidet, ob Parasiten gedeihen!“ Der Mensch ist ein großes Biotop. Am meisten schaden dem Biotop Zucker und Getreide (zu viele KH). Siehe auch Dr. med Heinrich Kremer, Ernst Wollenberg und Prof. Enderlein.

weitere Informationen über
1.) Krebsparasiten –     ansehen
2.) CancerTheory  von R. Webster Kehr –      ansehen

In Afrika hat Jim Humble in Eigeninitiative 75.000(!) Menschen mit MMS von Malaria geheilt – und das innerhalb von nur 4 bis 8 Stunden. Die überraschenden Heilungserfolge bei Malaria sind in klinischen Studien in Afrika bestätigt worden. Der Malaria Parasit hat keine Chance gegen Chlordioxid. (Leider verdient die Pharma-Industrie bei solcher Behandlung nichts und will eine solche verhindern.)

MMS ist ein Mineralsalz (NatriumChlorit   NaClO2), das bei Kontakt zu saueren Flüssigkeiten einen Stoff namens Chlordioxid freisetzt (ClO2). Dieses ist das „Wundermittel“, aber es zerfällt sehr schnell wieder und kann deshalb nur unmittelbar vor der Einnahme aktiviert und „hergestellt“ werden. DasChlor in ClO2 ist für Menschen genauso unschädlich, wie z. B. gewöhnliches Kochsalz (NaCl), im Kochsalz ist ja auch das für sich allein giftige Chlor (Cl) enthalten.Man darf Chlordioxid-Anwendungen nicht mit einer Chlorierung im Schwimmbad verwechseln (eine solche wäre schädlich)!

Das Chlordioxid ist ein schwaches Oxidans (ganz im Gegensatz zu starken Oxidanzien wie Ozon und Wasserstoffperoxid, die alles angreifen und dadurch sehr schädlich sein können). ClO2 ist ein Gas das schädliche (pathogene) Parasiten, Bakterien, Viren, Keime und Pilze im Menschen abtötet (oxidiert); es wird ja auch für das Trinkwasser (z.B. im Zisternenwasser) zur Entkeimung verwendet. Wie eine optimale Menge an ClO2 frei gesetzt werden kann, musste durch viele Experimente gefunden werden – die optimale Dosierung ist die große Entdeckung von Jim Humble.

„Stabilisierter Sauerstoff“ ist nur 3,5%iges Natriumchlorit und im Reformhaus erhältlich; Jim Humble nahm dann die achtfach stärkere Konzentration, also 25%iges NaClO2 – das sich mit einer Säure als Aktivator (z. B. 4%ige Salzsäure), innerhalb einer Minute zu einer goldgelben Flüssigkeit verbindet, die von da ab mehrere Stunden lang Chlordioxid freisetzt: den stärksten Bakterienkiller, den es gibt. ClO2 ist ein Oxidans gegen anaerob lebende Parasiten und Viren aller Art, die in saurem Milieu gedeihen. Beachte, dass aktiviertes MMS auch die Blut-Hirn-Schranke überwindet und somit auch dort Parasiten, Viren, Pilze, Bakterien und Schwermetalle erreichen, oxidieren und bekämpfen kann.  Es greift nur die für den Menschen schädlichen    ( „sauren“ ) an!

Über admin

http://www.gesundheit-machbar.de/wp-admin/edit-comments.php?p=78

Kategorie(n): Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.