CDS = MMS als eine Ein-Komponenten-Anwendung….

CDS = Chlorine Dioxide Solution

Bisher wurden, um gebrauchsfertiges MMS (Chlordioxid) herzustellen, zwei Komponenten unmittelbar vor Anwendung gemischt: Natriumchlorit + Säure (Zitronen-, Weinstein- oder Salzsäure). Dieses MMS hatte wegen Unreinheiten (Kochsalz…) für manche einen penetranten Geruch beim Einnehmen.

2011 hat man entdeckt, wie man Wasser mit Chlordioxid-Gas sättigen kann – sodass der Verbraucher nur mehr ein einziges Fläschchen braucht. Es wird eine viel reinere Chlordioxid Lösung erreicht, die weniger riecht und keinen Säurerest hat.

zusätzliche Informationen von Jim Humble.    ansehen

Aber der Nachteil: Diese Lösung ist viel weniger wirksam und hält nur ein bis zwei Wochen, das wichtige ClO2 verdampft und verflüchtigt sich zu schnell.

Weitere Hinweise bei Armin Schüttler.      ansehen

Welchen Aktivator soll man für MMS nehmen?

Im Buch von Jim Humble wird als Aktivator 10%ige Zitronensäure verwendet, weil das preisgünstiger sei und in Afrika überall leicht in Form von Zitronen erhältlich ist. Aber: Zitronensäure ist nicht so günstig, denn sie verbindet sich nicht ganz vollständig mit dem Natriumchlorit, es bleibt ein Rest von Säure, was zu Übersäuerungs-Symptomen führt! 2/3 der Zitronen-Säure bleiben in der Lösung! (sie kann aber mit Speise-Natron neutralisiert werden).

Als Aktivator günstiger wirkt 4%ige Salzsäure: sie löst sich fast ohne Säurerest.

„Weinsäure als Aktivator“ Dem Natriumchlorit ist es an sich egal, welche Säure benutzt wird, ob sie Zitronensaft oder 50%ige Zitronensäure oder auf 4% verdünnte Salzsäure, oder Weinsteinsäure nehmen – Es entsteht immer das für uns wichtige Chlordioxid.

Alle die bisher aus Ekel oder Übelkeit alle weiteren Versuche mit MMS aufgegeben haben, können mit dieser Kombination aus hochreinem NaClO2 und reiner Weinsteinsäure  im wahrsten Sinne ein positives Wunder erleben.

Über admin

http://www.gesundheit-machbar.de/wp-admin/edit-comments.php?p=78

Kategorie(n): Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.