Tuberkulose

Vitamin C tötet Antibiotika-resistente Erreger ab

Eher unbeabsichtigt wiesen Mikrobiologen des Albert Einstein College of Medicine, Yeshiva University, New York, bei Laborversuchen mit Stämmen hochresistenter Tuberkulose-Erreger die stark antibakterielle Wirkung von Vitamin C nach. „Wir gingen davon aus, dass diese Kulturen eine Resistenz gegen das Vitamin entwickeln würden. Stattdessen passierte etwas Unerwartetes – das Vitamin C tötete auch sie einfach ab“, kommentierte Studienautor William Jakobs das Ergebnis. Die Forscher vermuten, dass Viamin C die Mykobakterien über die gezielte Entstehung von aggressiven Sauerstoffradikalen unschädlich macht. Bei anderen Bakterienarten war der gleiche Effekt zu beobachten, aber bei 16-mal höherer Konzentration. Jakobs hebt die Tatsache hervor, dass Vitamin C im Gegensatz zu sämtlichen synthetischen TB-Wirkstoffen keine Resistenzen hervorrufe. Allein dies mache es zum „idealen Medikament“.

Es sei gut zu wissen, dass Vitamin C weltwweit verfügbar, preiswert und sicher im Umgang ist. Mit diesen Argumenten plädiert das Forscherteam für die rasche Umsetzung ihrer Resultate in klinischen Studien. Laut WHO erkranken jährlich etwa 9 Millionen Menschen an Tuberkulose und im Jahr 2011 verstarben daran 1,4 Millionen. Die Infektionskrankheit ist eine typische Begleiterkrankung der Immunschwäche AIDS.

Kommentar von Rath international:

Tatsächlich ist die breite antibakterielle Wirkung von Vitamin C so neu nicht. Erste Publikationen zur Wirkung bei Tuberkulose stammen bereits aus den 1940ern. Die Folgen eines Mikronährstoffmangels für die Immunabwehr sind mittlerweile hinreichend bekannt und ausführlich dokumentiert. Es zählt zu den größten Medizinskandalen, dass zwar entsprechende Ernährungsempfehlungen (neben Vitamin C vor allem bezüglich Vitamin A, Vitamin D, B-Komplex, Zink, Eisen) von zahlreichen offiziellen Stellen, so auch der WHO, herausgegeben worden sind, seit Jahrzehnten jedoch nicht umgesetzt werden.

Über admin

http://www.gesundheit-machbar.de/wp-admin/edit-comments.php?p=78

Kategorie(n): Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.