Unliebsame Konkurrenz

Die Tricks der Pharmakonzerne im Kampf um die Pfründe

„Strategiekrise“ – so beschreiben Analysten die gegenwärtige Situation etlicher Arzneimittelhersteller. Denen fällt es zunehmend schwerer, Zulassungen für neuerfundene, profitträchtige Medikamente zu bekommen: zu hoch die Nebenwirkungen, zu gering der gesundheitliche Nutzen! Hinzu kommt das Auslaufen wichtiger Patente. Generikahersteller stehen mit Nachahmerpräparaten bereits in den Startlöchern. Einige Pharmariesen droht ein Milliardenverlust bei einer ganzen Reihe von Blockbustern. Um dieses Szenario hinauszuzögern, schlossen verschiedene Konzerne geheime Vereinbarungen mit ihren potentiellen Konkurrenten zum beiderseitigen Nutzen. In der Not rückt man eben zusammen und teilt sich die Gewinnmargen! Im Jahr 2010 stellte die US-Handelsbehörde 31 solcher Deals fest, gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs um beinahe zwei Drittel. Eine weitere Methode ist das Führen langwieriger Patentrechtsverfahren. Eine Untersuchung der EU-Kommission für die Jahre 2ooo bis 2008 wies nach, dass Pharmakonzerne für ein Medikament bis zu 1300 Patente anmelden, die dann als Grundlage für Rechtsstreitigkeiten mit Generikaproduzenten dienen. Ziel ist offenbar, unliebsame Wettbewerber angesichts teurer Auseinandersetzungen leichter zu einer profitverlängernden Vermarktungsvereinbarung zu bewegen.

Kommentar von Rath international:

Was im Börsenjargon verklausuliert als „Innovationslücke“ oder „mangelnde Investitionen in Forschung und Entwicklung“ daherkommt, ist in Wirklichkeit die Kapitulationserklärung einer Industrie, die seit Jahrzehnten auf Symptombehandlung und Erhaltung von Krankheiten setzt. Wäre tatsächlich Gesundheit oberstes Ziel dieser Branche und nicht Profitmaximierung um jeden Preis, so ginge deren milliardenschwere Forschung erkennbar andere Wege! Als Konsequenz hieße es natürlich: das Ende beispielloser Renditen auf Kosten von Millionen von Patienten. Es gehört zu den Auswüchsen dieses Betrugsgeschäfts, wenn Hersteller vermeintlich günstigerer Generika so oder so am großen Kuchen mit teilhaben dürfen.

Über admin

http://www.gesundheit-machbar.de/wp-admin/edit-comments.php?p=78

Kategorie(n): Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.