2.) Wir müssen unser Bewußstsein stärken!

(Fortsetzungvon – 1. Was geschieht mit uns?)

Warum?

Hippokrates sagte einmal:
„Die Nahrung soll Deine Medizin sein und nicht die Medizin Deine Nahrung!“

Das zeigt schon die Problematik unserer Zeit mehr als deutlich auf.

Führend geht hier die Pharmaindustrie voran!

Wer sich mit der Problematik ernsthaft auseinandersetzt, weiß um die Machenschaften die  zum Leidwesen für die Menschheit hier ins Leben gerufen wurden.Es ist nicht nur zu vermuten, dass intensivere Maßnahmen, die der Änderung zu positiveren Lebensstilen, zu einer besseren Gesundheit und somit auch dem gesünderen Ernährungsverhalten dienen zur Zeit politisch gar nicht erwünscht sind. Es ist eine Menge Geld im Spiel. Weltweit bezahlen die Menschen jedes Jahr über 500 Billiarden €, mit steigender Tendenz, an das Pharmakartell, für eine Medizin, die nicht heilt, sondern krank macht.

Geschäftszweck der Pharmaindustrie war und ist nicht die Verhinderung und Beseitigung von Krankheiten, sondern genau das Gegenteil: die Ausweitung von Krankheiten, als Absatzmärkte für die Pharmapräparate und das Geschäft mit der Krankheit. Es wundert daher nicht, dass für über 95% (d.h. ca. 24.000 Artikel) derzeit auf dem Markt befindlichen Pharmapräparate (die in den Apotheken vorgehalten und von den Krankenkassen auch bezahlt werden), überhaupt keine Heilwirkung nachgewiesen wurde. Es wundert auch nicht, dass Beschwerden nur gelindert werden, aber nicht die Ursache der Krankheit selbst beseitigt wurden. Das einzige was man über die meisten Pharmapräparate absolut sicher weiß ist, dass diese Pharmaprodukte wirklich ernsthafte Nebenwirkungen haben. Cholesterinsenker und Östrogenpräparate, die derzeit an Millionen von Menschen vermarktet werden, z.B erzeugen KREBS. Genau dies entspricht dem Geschäftszweck der Pharmaindustrie: Neue Krankheiten werden bewusst in Kauf genommen als zukünftiger Absatzmarkt für ein Milliardengeschäft mit den Pharmapräparaten.

 Eine weitere Frage:
„Hat ein bewußtes Wahrnehmen und Umdenken stattgefunden?

Lesen Sie bitte den nächsten  veröffentlichten Artikel:
„Was jetzt offenkundig ist!“

Über admin

http://www.gesundheit-machbar.de/wp-admin/edit-comments.php?p=78

Kategorie(n): Beiträge
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.