Biorhythmus

Was ist ein Biorhythmus:

Biorhythmus ist jeder sich wiederholende biologische Zyklus, von dem man glaubt, dass er sich auf den körperlichen oder seelischen Zustand eines Menschen auswirkt. Dazu gehören insbesondere Verdauung, Schlaf und Erschöpfung.

Viele Funktionen des Körpers unterliegen rhythmischen Veränderungen, die zum Teil von äußeren, biologischen Zeitgebern gesteuert werden. Dazu zählen etwa Sonnenlicht oder Temperatur. Wer möglichst gut im Einklang mit seinem biologischen Rhythmus leben will, sollte seinen Tagesablauf nach seiner inneren Uhr ausrichten. Wer Mittags oft müde ist, sollte besonders wichtige Aufgaben besser am Vormittag erledigen.

Die biologische Rhythmen – das was heute allgemein als Biorythmus bekannt ist – wurden Anfang des 20 Jahrhunderts von Dr. Wilhelm Flies, dem damaligen Präsidenten der Deutschen Akademie der Wissenschaft, und von Professor Swoboda an der Universitätsklinik Wien entdeckt. Die Wissenschaftler beobachteten körperliche und emotionale Symptome und leiteten daraus einen Zyklus von 23 Tagen (körperlich) bzw. 28 Tage (emotional) ab. Hinzu kam in den zwanziger Jahren der intelektuelle Zyklus, entdeckt duch den österreichischen Ingenieur Alfred Teltscher. der intelektuelle Zyklus erstreckt sich über 33 Tage.

Die Anhänger der Biorhythmus-Lehre glauben, dass das Leben durch drei Rhythmen mit unterschiedlicher Periodendauer bestimmt wird:

  • körperlicher Rhythmus (23 Tage)
  • emotionaler Rhythmus (28 Tage)
  • geistiger Rhythmus (33 Tage)

Bei der Geburt fangen diese Rhythmen mit ihrer ersten Periode positiv an, überqueren nach der halben Periodenlänge die Null–Linie und gehen dann in die negative Phase. Am Ende der Periode erfolgt wieder ein Umschlag in den positiven Bereich. Alle Übergänge, das heißt von positiv zu negativ und umgekehrt sind kritische Tage (also potentiell schlechte Tage). Kommt es nun bei allen drei Phasen zu einem Übergang am selben Tag kann das laut der biorhythmischen Lehre schreckliche Folgen haben – während das Zusammentreffen positiver Tage besonders gute Tage zur Folge hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.