von Werner Wolf


Ich bin 61 Jahre alt und leide seit 4 Jahren an Angina Pectoris – das Risiko dafür habe ich offenbar von meinem Vater geerbt. Schon bei leichter Belastung wurde ich durch plötzliche Luftnot geplagt und eingeschränkt. Im Januar letzten Jahres wurde darum eine Bypass-Operation bei mir durchgeführt.

Seit 14.Juni letzten Jahres habe ich dem Basis-Vitaminprogramm begonnen und ab Januar diesen Jahres das Zusatzprogramm Arteriforte dazugenommen. Nach zwölf Wochen hatte ich keine Beschwerden mehr, auch nicht bei größeren Belastungen. Ich verspürte keinen Herzdruck mehr und keinerlei Luftnot – die ich nach der Operation noch hatte. Der Blutdruck hat sich seit Dezember letzten Jahres normalisiert, die Operationsnarben sind gut verheilt, ich habe heute keinerlei Narbenschmerzen.

 Nach der letzten Elektronenstrahl-Tomographie im Universitätsklinikum Erlangen-Nürnberg haben die Ärzte dort meinen Zustand so beurteilt: „Bei subjektiver Beschwerdefreiheit und guter Belastbarkeit sehen wir keinen Anhalt für eine Progression der bekannten koronaren Herzerkrankung.“ Die Arteriosklerose, die mir so zu schaffen gemacht hat, ist also tatsächlich zum Stillstand gekommen.

Ich fühle mich absolut fit. Der Härtetest dafür bestand darin, dass ich 40-kg-Säcke über zwei Treppen auf ein 10 m hohes Baugerüst stellen konnte.

Ich bin dankbar, dass ich diese Vitamin-Therapie kennengelernt habe, sie hat mein Leben gerettet – und alles ohne Nebenwirkungen! Ich brauche keine Pharmamittel mehr.

Ihr Werner Wolf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.