Grundlagen

Was sind die Grundlagen der Zellular Medizin?

Bis heute ist die Medizin in viele verschiedene Disziplinen aufgeteilt, die sich auf einzelne Organe spezialisieren, zum Beispiel Herzspezialisten, Lungenfachärzte, Urologen, Gynäkologen und viele mehr. So wichtig die Spezialisierung sein mag, sie verbirgt die Tatsache, dass Gesundheit und Krankheit unseres Körpers auf der Ebene von Millionen Zellen entschieden werden.

Ein chronischer Mangel an Vitaminen und anderen Bioenergiefaktoren ist die Hauptursache für die Fehlfunktionen von Zellen und für Krankheiten. Jetzt verstehen wir auch, warum Herz-Kreislauf-Krankheiten die häufigsten Gesundheitsprobleme überhaupt sind. Die Zellen des Herzmuskels haben einen besonders hohen Verbrauch an Bioenergie durch die mechanischeDauerpumpleistung des Herzmuskels, und die Arterienwände werden über 100.000 mal pro Tag durch die Pulswelle ausgedehnt. Ohne tägliches Auffüllen dieser Bioenergiestoffe laufen diese Organsysteme ebenso trocken, wie der Motor Ihres Wagens ohne Benzin und Öl.

In einem Satz zusammengefasst besagt die Zellular Medizin: Die optimale tägliche Zufuhr von Vitaminen, Mineralien und anderen Zellfaktoren ist die Voraussetzung für optimale Organfunktion und ihre Gesundheit. Das beste an dieser neuen Medizin ist – jeder kann sie verstehen. Vitamine bedeuten Gesundheit. Einfacher geht es wirklich nicht. Diese Allgemeinverständlichkeit und die überzeugenden Heilerfolge machen die Zellular Medizin schon heute zu einer Bevölkerungs- oder Laien-Medizin. Noch in diesem Jahrzehnt werden unsere Kinder in den Kindergärten und Schulen lernen, dass ihre Körper kein eigenes Vitamin C produzieren kann und lebenslang auf eine optimale Vitaminzufuhr angewiesen ist.

Die Zellular Medizin ermöglicht nicht nur den Sieg über den Herztod. Die meisten Volkskrankheiten werden auf Grund dieses neuen Gesundheitsverständnisses in den nächsten Jahrzehnten auf einen Bruchteil ihres heutigen Standes zurückgedrängt: Herzinfarkt, Schlaganfall, Bluthochdruck, Herzschwäche, Herzrhytmusstörungen, Diabetes und die damit verbundenen Herz-Kreislauf-Probleme, Krebserkrankungen, Osteoporose, der Knochenabbau, aber auch die Alzheimer Krankheit, Multiple Sklerose und andere weit verbreitete Krankheiten, die bisher als unheilbar galten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.